ISDN vs. Emaille-Plomben

Am Wochenende war ich den Kabelsalat im Haus endgültig leid, nachdem mein Vitaminsandwich (Toast mit Butter, Remoulade, Schinken, Remoulade, Käse, Spiegelei, Butter und einem vitaminreichen Salatblatt) den doppelten Rittberger, den ich dem freiflottierenden Telefonkabel zu verdanken hatte, nicht überlebte und stattdessen die Flucht an die Fensterscheibe antrat, an dem es sich verzweifelt festklammerte und dann […]

Neopren auf der Arbeitsplatte

Endlich komme ich mal dazu, einen etwas ausführlicheren Bericht darüber zu schreiben, wie ich den tropfenden Wasserhahn in der Küche bekämpft habe. Vorab: Einfach war’s nicht. Und ich hab den Kampf auch nicht alleine gewonnen. Aber interessant war’s allemal: Mittwochabend, 19 Uhr: Feierabend. Geschafft von einem harten Arbeitstag betrete ich mein trautes Heim und bemerkte […]

Sonntag Morgen im Manta

Diese Geschichte habe ich vor einigen Jahren in einer Kneipe im Ruhrgebiet aufgeschnappt und sie damals stichpunktartig auf einem Bierdeckel festgehalten, der mir letztens im Rahmen einer längst überfälligen Aufräumaktion wieder in die Hände gelangt ist. Die Personen, die diese Geschichte damals erzählten, standen unter relativ solidem Alkoholeinfluß, sodass ich nicht weiß, ob sich das […]

Beischlaf im Stau

Ja moin, herrliches Wetter, was? So herrlich, dass ich es gestern gewagt habe, ein neues Lenkrad einzubauen. Raus sollte ein eingetragenes 32Riad mit Kitsch-Airbrush, das bei langer Betrachtung zu irreparablen Geschmacksverirrungen führt, die sich durch laute und spontane „Bacardi Rum“-Schreie vor allem bei geöffnetem Wagenfenster unangenehm bemerkbar machen. Rein sollte ein bei ebay erstandenes 36er […]

Alarm im Lenkrad

Tja, ich muss Euch enttäuschen. Heute ist mein M-Tech II gekommen und ich bin dann noch mal „eben raus um schnell das Lenkrad zu wechseln“. Keine Ahnung, warum meine ErstBesteHälfte daraufhin ein Lachen mit Mühe unterdrückte, das Essen kalt stellte und schnell noch fünf mal die ZV-Fernbedienung betätigte, anschließend winkte und seufzend ins Wohnzimmer ging. […]

Bremsenwechsel

Eigentlich bremse ich ja gar nicht gerne. Aber wenn, dann halt richtig. Und dazu braucht es – wie ich mittlerweile gelernt habe – Bremsbeläge, die noch einen Belag zum Bremsen haben und Bremsscheiben, deren Oberfläche sich glatter anfühlt als meine Rolling-Stones-Platten. Mittlerweile weiß ich auch, dass Bremsbeläge ohne Belag in Verbindung mit feingerippten Bremsscheiben beim […]

Begnadete Körper

Ja, moin zusammen. Mittlerweile die zweite Woche Urlaub hier. Und nachdem das Auto frisch poliert und geputzt war, besorgte ich mir heute Nebelscheinwerfer – in der Szene liebevoll „Neblis“ genannt – vom Schrott und begab mich bewaffnet mit Knarrenkasten, Kippen, Leukoplast und ner Flasche Cola nach draußen, um die Neblis einzubauen, die Handbrems-Kontrolleuchte neu zu […]

Mutantenscheiße

Heute morgen verlasse ich wie jeden Morgen frisch geduscht, gefönt, gestyled und motoviert mein trautes Heim, freue mich über das wunderbare Wetter und auf die kurze aber immer wieder schöne allmorgendliche Fahrt ins Büro mit meinem alpinweißen 3er BMW, der mich mit seinen Rückleuchten schon ungeduldig anstrahlt und es gar nicht erwarten kann, gemütlich warmgefahren […]

Körperteilpunkte

Eigentlich meide ich nach Möglichkeit Veranstaltungen, wo viele Menschen auf einem Haufen zusammen kommen. Denn dort trifft man zwangsläufig auf unterschiedlichste Typen der Gattung „Rudelmensch“, die allesamt eins gemeinsam haben: Einen Nervfaktor, der jeden halbwegs zivilisierten Menschen zwangsläufig zu einem sozialasketischen Wüsteneinsiedler mutieren lässt: Beplastiktütete Tennissocken-in-Adventure-Sandalen-Träger mit Hemden, die das Tragen von Rettungswesten überflüssig machen, […]

Mailänder Domlager

Urlaub schon wieder vorbei – viel zu schnell. Eine Woche Sonne, Wasser (Luganer See), gutes Essen und alles, was das Herz begehrt. Mein geliebter BMW hat sich wacker geschlagen. Die 1100km von HH nach Lugano wurden im gemütlichen Reisetempo von 130-140km abgespult, was zu einem Verbrauch von (gemessenen!!!) 8,5 l führte – trotz teils bergiger […]